Gute Kunst ist teuer, aber sie zahlt sich aus!

Privatsammlung

Die Künstler:

Romero Britto

[1963 in Brasilien]

Britto

Preisspanne (kleine Werke - große Werke):

Leinwandarbeiten (Acryl): 3.500 € - 120.000 €
Drucke: 1.000 € - 8.000 €

 


Verkäufliche Bilder sind vorhanden.

Bitte anfragen.

Romero Britto - Victor & Muriel

Romero Britto:

Romero Britto hat sich analog einiger seiner landesgleichen Fußballspieler aus den ärmsten Verhältnissen Brasiliens aus eigener Kraft in den höchsten Pop-Art-Himmel katapultiert. Er steht für den klassischen modernen Neo-Pop-Art-Künstler mit all umfänglicher Marketing- und Merchandising-Maschinerie. Heute wird nichts mehr ausgelassen, um damit Geld zu verdienen.

 

Brittos Arbeiten, die nicht auf den Massenmarkt abzielen, sind dennoch beachtenswert. In früheren Arbeiten der 90er Jahre war noch häufig eine politische und sozialkritische Botschaft verarbeitet. Diese Elemente sind seit den späteren 2.000ern aber fast dem reinen Kommerz gewichen. Weltweit agierende Firmen wie Pepsi, BMW und Disney zählen genauso zu den Kunden seiner Kunstprojekte, wie prominente Namen aus Film und Politik, wie die Kennedys, Schwarzenegger, Pelé oder Steffi Graf u.v.a.

 

Wer Pop-Art mag, der kommt an Britto nicht vorbei. Seine persönliche Geschichte ist beachtenswert und seine Arbeiten sind preislich mittlerweile hoch bezahlt. Aber wenn er die Marketingtrommel weiter so kräftig rührt, sollten künftig auch noch höhere Preisregionen nicht ausgeschlossen sein.

 Privatsammlung

Britto